Gaming

code, html, technology-3622942.jpg

Ein Spiel ist ein Text

Videospiele sind durchdrungen von Text. Von der Skriptzeile des Systemcodes bis zum Text im Spielmenü. Aber damit nicht genug. In vielen Spielen wird exzessiv geschmökert. Das Rollenspiel-Genre etwa lässt sich ohne Bücher gar nicht denken. Spiele wie „Minecraft“, „MUCK“ sowie Klassiker wie „GTA“ oder „Fortnite“ haben eines gemeinsam: Alle sind voller Fantasie und Spannung und bestehen nur aus Text.

Das Erste Spiel

1946 wurde das erste Computerspiel für einen Röhrenrechner von Thomas T. Goldsmith Jr. und Estle Ray Mann entwickelt und am 25. Januar 1947 zum Patent angemeldet. Erteilt wurde das Patent am 14. Dezember 1948.[1] 1951 wurde mit Hilfe eines NIMROD-Computers das mathematische Nim-Spiel präsentiert[2]; 1952 gab es das Tic-Tac-Toe-Spiel OXO. Das 1958 vom amerikanischen Physiker William Higinbotham konstruierte Tennis for Two am Brookhaven National Laboratory, bestehend aus einem Analogcomputer und einem Oszillographen, wird meist als erstes Videospiel angesehen. Die weitere Entwicklung war stark abhängig von der technischen Weiterentwicklung der Computertechnologie. So entstanden die ersten, grafisch noch recht einfachen Computerspiele auf Großrechnern an amerikanischen Universitäten und blieben somit nur einer kleinen Zahl von Studenten und Wissenschaftlern vorbehalten, wie etwa Spacewar! von 1962 am Massachusetts Institute of Technology (MIT).

Das erfolgreichste spiel der welt

Das bislang (Stand Oktober 2021) meistverkaufte Videospiel der Welt, mit 238 Millionen Verkäufen, ist das Spiel Minecraft, welches ursprünglich vom schwedischen Studio Mojang entwickelt wurde und mittlerweile im Besitz von Microsoft ist